Sie sind hier : Home > News > Im Blickpunkt: Hemo Control in Peru

Erfahrungen mit dem Hemo Control Hämoglobin Messgerät in Peru

Schulkinder Peru

Die Bill & Melinda Gates Stiftung beschreibt als weltweites Beispiel für den Schutz der Gesundheit der Kinder, den Kampf Perus gegen die chronische frühkindliche Unterernährung (DCI) als vorbildlich. Nach Angaben der gemeinnützigen Organisation in ihrem jährlichen Bericht “Die Geschichten hinter den Daten” ist der Fortschritt „überraschend” und hebt es als eines der sechs einzigen Fallbeispielen im Kampf gegen globale Armut und Krankheit hervor.1

Als Händler kennt David Gallo die Probleme seines Landes nur zu gut. “Peru ist schwierig: Schwierige Wirtschaft, schwierige Bedürfnisse und schwieriges Gelände. Der Kampf gegen die Anämie ist eine gigantische Aufgabe. Aber wir haben einen großartigen Verbündeten: Das Hemo Control Hämoglobinmessgerät.”

Die Hemo Control Messgeräte arbeiten Dank ihrer Widerstandsfähigkeit und Vielseitigkeit im Dauereinsatz unter den schwierigsten Bedingungen: Ob an der Küste bei über 35°C, in den Bergen bei 8°C und 4.500 m über dem Meeresspiegel oder auch im Dschungel mit seinem feuchten, heißen Klima. 

In diesem Jahr erlitt der Norden von Peru schwere Schäden nach den heftigen Regenfällen des El Niño Phänomens. Viele Gesundheitseinrichtungen wurden überflutet, eines davon war die Cura Mori in Piura: “Der Hemo Control Koffer schwamm im Wasser”, sagte eine Krankenschwester, “Ich dachte, es sei nicht gut.” Aber Dank des hermetischen Tragekoffers arbeitete das Gerät weiter und hilft bis heute im Kampf gegen die Unterernährung von Kindern in Peru.

Danke Hemo Control, Danke EKF.

David Gallo, EKF Händler in Peru

Huamoglobinmessgerät vor Ort

Im Blickpunkt: Hemo Control

Filter nach Kategorie

Hemo Control Hämoglobinmessgerät
Hämoglobinmessgerät im Einsatz

Quellen:

  1. http://www.globalgoals.org/goalkeepers/datareport/de/case-studies/stunting-peru